Das solltest du gesehen haben…

Heute habe ich ein paar Kulturtipps für euch & keine Sorge…sie sind auch, meiner Meinung nach, nicht langweilig!

Hamburg 
Mit knapp 7 Jahren Verspätung ist endlich die Elbphilharmonie fertig! Ein modernes Gebäude in der Speicherstadt, mit einem atemberaubenden Ausblick. Wir haben die Plaza besucht & hatten eine tolle Aussicht über Hamburg. Gerne hätten wir einen Blick, in einen von den Sälen, geworfen. Unsere Neugier wurde im Info Shop durch ein Buch befriedigt, was uns gezeigt hat, dass in dem Gebäude nicht nur Parkplätze und Säle sind, sondern auch Wohnungen und ein Hotel. Das zeigt nochmal wie groß die Elbphilharmonie ist.
INSIDER TIPP!
Wenn ihr langes Anstehen vermeiden wollt, könnt ihr euch online (Hier klicken für Tickets) für 2€ pro Person ein Ticket buchen. Jedoch solltet ihr wissen, welches Zeitfenster ihr wählt. Da dies immer 1h gilt bzw. 1h & 10 Minuten. Ab 10 Minuten vor eurem Zeitfenster könnt ihr direkt durch die Kontrollen.

Der Rathaushof ist so versteckt, dass ich ihn bisher noch nie gesehen habe… aber man sollte ihn auf jeden Fall sehen, denn er ist definitiv Instagram tauglich! 😂 Die Architektur ist einfach fotogen… Dazu ist der Zugang kostenlos & somit hat man nichts zu verlieren. Also wenn ihr das nächste mal wieder in der Nähe vom Rathausmarkt seid, schaut es euch gerne mal an! Vielleicht habt ihr ihn auch schon längst gesehen & ich bin nur total blind. 😬

Für alle Shopping-Freunde ist das Alsterhaus ein Traum. Da reiht sich Designer an Designer & man wünscht sich, es wäre der eigene Kleiderschrank!
& wenn ihr dann noch ein bisschen Geld übrig habt, könnt ihr in den direkt gegenüberliegenden Alex gehen. Ich rate euch, wenn hinten am Fenster alles voll ist, nach unten zu gehen, da habt ihr nämlich einen direkten Blick auf die Alster. Zum Alex muss ich nichts weiter sagen, einfach lecker & dieser Eistee…😍

Kommen wir wir jetzt zur Heimat:

Rostock

Hier seht ihr ein paar Schnappschüsse aus der Ausstellung „Sibylle“ in der Kunsthalle. „Sibylle“ war eins der wenigen Modemagazinen zu Zeiten der DDR. In der Ausstellung waren Fotografien (mit hoher Qualität) zu sehen aber auch ein paar Seiten aus den Magazinen & man konnte selbst durch die alten Zeitschriften blättern.

In der Ausstellung hatte ich das Gefühl, dass diese Fotos, die ich dort sah eine Vorbildfunktion für die heutige Modewelt und Fotografen hat.
Bei vielen Fotos dachte ich mir, sie könnten direkt in einigen Magazinen von heute sein. Es war super spannend zu sehen, wie sich die Fotografen unterschieden haben. Jeder hatte seinen eigenen Style. Für alle Mode- und Fotografie-Liebhaber also eine Empfehlung. Die Ausstellung ist noch bis zum 17.4.2017 und der Eintritt kostet 8€ ermäßigt 6€.

Falls ihr nicht so der Museumsgänger seid, könnt ihr trotzdem an der Kunsthalle einen Stop einlegen. Da der anliegende Schwaanenteich, ein toller Ort zum Spazieren oder auch Joggen, ist. Außerdem ist es mal was anderes als Warnemünde oder der Stadthafen. Letztere sind aber auch immer wieder schön!

FullSizeRender 14

What I wore 

Mantel grau Ähnlich hier

Schal grau Ähnlich hier

Pullover grau Ähnlich hier

Pullover rot Hier

Schuhe Reebok metallic Rot Hier

Reebok Schwarz Ähnlich hier

Hose Hier

Tasche Michael Kors groß Hier

Tasche Michael Kors klein Hier

Schmuck Pandora

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s